> > > > > 14.01.2018
Mittwoch, 30. November 2022

Blomstedt dirigiert Bruckner

B & B

Auf die sinfonische D-Dur-Apotheose im dreifachen Forte folgen zehn Sekunden vollkommene Stille. Im Zeitlupentempo sinkt die erhobene Hand des Dirigenten so lange herab, bis es nicht mehr weiter geht. Erst dann beginnt der Applaus, der sich wie eine musikalische Steigerungswelle rasch zu Standing Ovations emportürmt. Der 90 Jahre junge Herbert Blomstedt ist mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester nicht nur ein vollendeter Bruckner-Exeget, sondern auch ein Publikumserzieher.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Aron Sayed

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Blomstedt: Bruckner

Ort: Elbphilharmonie,

Werke von: Anton Bruckner, Wolfgang Amadeus Mozart

Mitwirkende: Herbert Blomstedt (Dirigent), NDR Elbphilharmonie Orchester (Orchester)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

Class aktuell (2/2022) herunterladen (2500 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Max Bruch: Kol Nidrei

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich