> > > > > 12.11.2017
Sonntag, 31. Mai 2020

"Der Mieter" an der Frankfurter Oper uraufgeführt

Wenn Öffentlichkeit in die Privatsphäre eindringt

Die Saaltüren geschlossen, auf der Bühne munteres Treiben, doch kein Ton aus dem Orchestergraben – Stille? Der Zuschauer hat Zeit, das illustre Treiben einer namenlosen Gesellschaft im Paris der fünfziger Jahre zu betrachten, begleitet von nervösem Hüsteln, Rascheln, Knirschen, bis ein Klopfen diese unbewusste Sensibilisierung der Sinne vermeintlich beendet und beginnt, was längst begonnen hat: die Uraufführung 'Der Mieter' von Arnulf Herrmann an der Oper Frankfurt. Es ist Herrmanns erste Oper überhaupt. 2012 erhielt er den Auftrag. Nach fünf Entwicklungsjahren erlebt das Publikum ein reifes Werk.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Christiane Franke

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Der Mieter: Arnulf Hermann (Uraufführung)

Ort: Städtische Bühnen,

Mitwirkende: Kazushi Ono (Dirigent), Frankfurter Opern- und Museumsorchester (Orchester)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2020) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (1/2020) herunterladen (4180 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Henri Marteau: Clarinet Quintet op.13 - Andante sostenuto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich