> > > > > 16.09.2017
Sonntag, 14. August 2022

Das neue Neuköllnical von Ades Zabel

Über den Wolken

Ja, es gibt Menschen, die Dragqueens als Wegbereiterinnen des modernen queeren Lebens sehen und damit auch als Vorkämpferinnen einer offeneren und toleranteren Gesellschaft, was sexuelle Vielfalt und Akzeptanz angeht. Erst kürzlich veröffentlichte Darryl W. Bullock in der britischen Zeitung The Guardian einen langen Artikel über den ‚Pansy Craze‘, der in den 1920er Jahren Städte wie New York, London, Paris und Berlin ergriff. In Clubs und Untergrundbars traten damals Männer als Frauen auf, die Gendernormen sprengten. Manchmal auch Frauen als Männer. Sie kreierten ein eigenes Unterhaltungsgenre und eigene Lieder, die bis heute legendär sind. Das 'Lila Lied' von Mischa Spoliansky zählt dazu ('Wir sind nun mal anders als die andern'), um beim deutschen Repertoire zu bleiben.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Kevin Clarke

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich