> > > > > 09.09.2017
Freitag, 22. September 2017

1 / 4 >

Außenansicht bei Nacht, Copyright: Michael Haddenhorst

Außenansicht bei Nacht, © Michael Haddenhorst

Sophia Euskirchen in 'Cabaret' im Berliner Tipi

Eine Sally Bowles der Sonderklasse

Ja, dieser Auftritt der neuen Sally-Bowles-Darstellerin im Berliner Tipi-Zelt am Kanzleramt ist vergleichbar mit einem Blitzeinschlag – der mit gleißendem Licht alles drumherum in den Schatten stellt und seine ganz eigene einzigartige Megawattenergie verströmt. Das ist beeindruckend anzuschauen und anzuhören. Zu verdanken ist es der jungen Sophia Euskirchen. Sie ist in die seit Jahren laufende 'Cabaret'-Produktion eingestiegen als Alternativbesetzung für die ewige Sophie Berner, und sie hat alle Routine, die sich in die Produktion eingeschlichen hat, einfach beiseitegeschoben und etwas so Grandioses – und detailgenau Ausgearbeitetes – serviert, dass man versteht, wieso diese Inszenierung von Regisseur/Choreograph Vincent Paterson einst ein solcher Knaller war; trotz diverser künstlerischer Mängel und Fragwürdigkeiten der dramaturgischen Neufassung der berühmten Vorlage von Kander & Ebb aus dem Jahr 1966.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Kevin Clarke

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2017) herunterladen (1880 KByte) Class aktuel (3/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich