> > > > > 07.04.2006
Mittwoch, 28. Oktober 2020

Müller-Wielands Uraufführung in Köln

Keine Helden in dieser Opernwelt

Eine Uraufführung ist immer eine spannende Sache. Der Reiz des Neuen liegt in der Luft, niemand außer den Aufführenden kennt das Werk des Abends. So war die Kölner Oper also am gestrigen Abend wohl besser gefüllt als man es sonst von Vorstellungen Neuer Musik gewohnt ist, dies aber auch nicht zuletzt deswegen, weil das neue Werk ’Der Held der westlichen Welt’ von Jan Müller-Wieland ein Auftragswerk der Kölner Oper ist. Als schließlich nach knapp zwei Stunden die verdienten Buhs durch den leisen Applaus auf die Bühne prasselten, bewies Müller-Wieland als einziger Format und Charme: er zog kurz die Augenbrauen hoch, zuckte mit den Schultern und verließ leicht grinsend die Bühne. ’Gefällt’s Euch nicht? – Tja...’ schien er andeuten zu wollen. Es wäre nur zu wünschen gewesen, wenn seine ’Komische Oper’ des Abends ein wenig von diesem Charme präsentiert hätte, jedoch ging ein Großteil des Reinfalls auch auf Kosten der bedauernswerten Inszenierung von Karoline Gruber.

Langeweile auf beiden Seiten der Bühne

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Alexander Gurdon



Kontakt zur Redaktion


Müller-Wieland: Der Held der westlichen Welt:

Ort: Oper,

Mitwirkende: Markus Stenz (Dirigent), Gürzenich-Orchester Köln (Orchester), Claudia Rohrbach (Solist Gesang)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2020) herunterladen (3612 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich