> > > > > 02.04.2017
Mittwoch, 18. Oktober 2017

1 / 4 >

Komische Oper Berlin, Copyright: Beek100

Komische Oper Berlin, © Beek100

Kosky inszeniert unbekannten Mussorgsky in Berlin

Eher überflüssig

An der Komischen Oper in Berlin hatte eine Oper mit Seltenheitswert unter der Regie von Barrie Kosky Premiere: Modest Mussorgskys 'Der Jahrmarkt von Sorotschinzi'. 1874 hat der russische Komponist das Werk begonnen, konnte es aber nicht mehr vollenden. Das Libretto, ebenfalls von Mussorgsky, geht auf eine gleichnamige Erzählung von Gogol zurück: Das Dorf Sorotschinzi ist in heller Aufregung, weil man den Teufel umherziehen glaubt. Es herrscht eine Atmosphäre aus Aberglauben und kollektiver Panik. Mussorgsky zeigt uns in drei Akten die Innensicht des Dorfes: triste Ehen, betrunkene Männer, unerfüllte Frauen, gesellschaftliche Außenseiter, aber auch ein junges Liebespaar, das am Ende zueinander findet. Ein  Handlungsstrang ist nur locker eingewoben: Die jungen Liebenden Grizko und Parasja dürfen nicht zueinander finden, weil sich die Mutter von Parasja gegen die Ehe stellt – die selbst einen Liebhaber hat, am Ende der Oper aber von der Dorfbevölkerung ausgelacht wird und der Ehe zustimmen muss. Eine Hauptrolle in der Oper kommt dem Chor zu, wobei der Chor der Komischen Oper Berlin durch das Vocalconsort Berlin verstärkt wurde.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Prof. Dr. Michael Bordt

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Der Jahrmarkt von Sorotschinzi: Oper in drei Akten von Modest Mussorgsky

Ort: Komische Oper,

Werke von: Modest Mussorgsky

Mitwirkende: Chor der Komischen Oper Berlin (Chor), Barrie Kosky (Inszenierung), Orchester der Komischen Oper Berlin (Orchester), Tom Erik Lie (Solist Gesang), Mirka Wagner (Solist Gesang), Agnes Zwierko (Solist Gesang), Jens Larsen (Solist Gesang)


Presseschau mit ausgewählten Pressestimmen:

Mussorgskis "Jahrmarkt von Sorotschinzi"
Komische Oper Berlin
(Bayerischer Rundfunk (BR), )

Das laue Treiben auf dem "Jahrmarkt von Sorotschinzy"
Opernkritik
(RBB Kulturradio, )

Handfest inszeniertes Volksstück an der Komischen Oper
Frühkritik
(Berliner Morgenpost, )

Magazine zum Downloaden

Class aktuel (3/2017) herunterladen (0 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (10/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Gaetano Donizetti: Streichquartett Nr. 1 in Es-Dur - Minuetto: Presto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Ensemble Armoniosa im Portrait "Unser Ensemble ist geprägt von wirklicher Harmonie"
Das Ensemble Armoniosa über seine neue CD, Historische Aufführungspraxis, gemeinsame Essen, selbstgebaute Instrumente und Musik im Internet.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich