> > > > > 20.10.2016
Dienstag, 19. Februar 2019

Yannick Nézet-Seguin und Hélène Grimaud in Köln

Schöne Inseln: Bartók betörend, Mahler mimisch

Die Abo-Reihe "Internationale Orchester" macht bekanntlich die Kölner Philharmonie zum Wohnzimmer der Elite-Orchester im Rheinland. Oft sind es aber auch die Dirigenten, welche als aktuelle Chefs "ihr" aktuelles Stammorchester in der Domstadt präsentieren. Daher darf Yannick Nézet-Seguin diesmal nicht die Wiener Philharmoniker leiten, sondern sein Rotterdams Philharmonisch Orkest vorstellen, dem er schon seit der Saison 2008/09 vorsteht. Die Rotterdamer Philharmoniker gelten zwar nicht als internationales Top-Ten-Orchester, haben sich aber schon unter Nézet-Seguins Vorgängern Edo de Waart und Valery Gergiev als klare Nummer 2 im Nachbarland und damit gewissermaßen automatisch auch für die europäische Champions League qualifiziert. Das Kölner Publikum, sicher zumeist wegen des Shooting Stars am Orchestertrainerhimmel oder Hélène Grimaud am Klavier gekommen, war sicher ganz positiv überrascht von den großen Qualitäten dieser Mannschaft - wobei der letzte Begriff nicht ganz passt, denn bei Mahlers Erster Symphonie saßen 48 Männer im Frack (die Bläser klar dominierend) quasi rahmend um die 47 recht gemischt gekleideten Frauen - Streicher, vier Flöten, aber auch ein Horn und eine Posaune - herum. Und sie musizierten prächtig, fast immer lächelnd animiert von Nézet-Seguin im grauen Anzug mit offenem Frackhemd und blaubuntem Einstecktuch. Da kam an einem regnerischen Kölner Herbsttag sogar noch ein wenig Sommerkonzert-Stimmung auf.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Hartmut Hein

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Nézet-Seguin, Rotterdams Philharmonisch Orkest: Internationale Orchester 2

Ort: Philharmonie,

Werke von: Béla Bartók, Joseph Haydn, Gustav Mahler

Mitwirkende: Yannick Nézet-Séguin (Dirigent), Rotterdam Philharmonic Orchestra (Orchester), Hélène Grimaud (Solist Instr.)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Joseph Marx: Eine Herbstsymphonie - Herbstgedanken

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich