> > > > > 12.02.2016
Dienstag, 23. April 2019

Das Borusan Istanbul Philharmonic zu Gast in Wien

Überzeugende Debütanten

Während der letzten Wochen und Monate waren positive Schlagzeilen im Zusammenhang mit der Türkei eher Mangelware. So ist es umso erfreulicher, dass das Land nun in einem Bereich auf sich aufmerksam macht, mit dem man es nicht unbedingt assoziiert, nämlich als Sitz eines hervorragenden Orchesters, das sich nun erstmals auf Tournee in den deutschen Sprachraum begab. Die Geschichte des Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra ist noch recht jung: 1993 begann der Konzern Borusan mit dem Aufbau eines kleinen Klangkörpers, der sich binnen sechs Jahren zu einem kompletten Symphonieorchester mauserte. Chefdirigent wurde 2008 der ehemalige Wiener Geiger Sascha Goetzel, unter dessen Leitung auch bereits zwei CD-Einspielungen entstanden.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Rainhard Wiesinger

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra: Nemanja Radulovic / Sascha Goetzel

Ort: Konzerthaus,

Werke von: Max Bruch, Erwin Schulhoff, Niccolò Paganini, Nikolai Rimsky-Korsakow, Ulvi Cemal Erkin

Mitwirkende: Sascha Goetzel (Dirigent)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2019) herunterladen (1559 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Sebastian Bach: Partita 1 B-Dur BWV 825 - Präludium

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich