> > > > > 17.12.2015
Mittwoch, 20. Februar 2019

Juan Diego Flórez als Edgardo

Maßstabsetzendes Rollendebüt

Seit mittlerweile fast zwei Jahrzehnten steht der Name des peruanischen Tenors Juan Diego Flórez für Belcanto-Interpretationen auf höchstem Niveau. In der Zwischenzeit hat der Rossini-Tenor mit unfehlbaren Höhe sein Repertoire etwas ausgeweitet; so singt er mittlerweile (wieder) den Duca in 'Rigoletto', Gounods Roméo und seit dieser Neuproduktion von Donizettis 'Lucia di Lammermoor' in Barcelona auch den Edgardo, womit er sich einen Platz in der Liste der eindrucksvollsten Interpretationen dieser Rolle sichert. Dabei ist es nicht nur die wie immer brillante Höhe, mit der Flórez diesmal begeistert, denn seine Stimme weist mittlerweile auch in der Tiefe und Mittellage entsprechende Farbschattierungen auf, die seine Interpretation neben der technischen Souveränität so reizvoll macht.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Rainhard Wiesinger

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Lucia di Lammermoor: Dramma tragico von Gaetano Donizetti

Ort: Teatre del liceu,

Werke von: Gaetano Donizetti

Mitwirkende: Simón Orfila (Solist Gesang), Elena Mosuc (Solist Gesang), Juan Diego Flórez (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georg Philipp Telemann: Der Geiz TWV 20:26 - Aria Ihr Thaler, lasst Euch nicht verlangen!

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich