> > > > > 18.10.2015
Dienstag, 17. September 2019

Jean-Philippe Rameau

Türkei und Armenien im Einklang

Hafen mit Aussicht

"Weltmusik" ist häufig ein Vorwand für Faulheit, schlechten Geschmack und falsche Gefühle – nicht so bei diesen Interpreten: Margarita Oganesjan und Rebekka Hartmann haben, hundert Jahre nach dem Völkermord, ein Programm aus türkischer und armenischer klassischer Musik für Klavier und Violine zusammengestellt. Es liegt bei Farao auf Platte vor.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Daniel Krause

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Views from Ararat: Margarita Oganesjan und Rebekka Hartmann

Ort: Synagoge,

Werke von: Jean-Philippe Rameau, Ahmed Adnan Saygun

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (8/2019) herunterladen (3670 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Peter Tschaikowsky: String Quartet No.2 op.22 in F major - Adagio - Moderato assai

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich