> > > > > 24.04.2015
Montag, 13. Juli 2020

Grigory Sokolov in Tübingen

Superstar wider Willen

Noch vor Jahresfrist war es problemlos auch kurzfristig noch möglich gewesen, Karten für das Tübinger Recital von Grigory Sokolov, der dort schon lange regelmäßig gastiert, zu bekommen. Diesmal waren im Vorverkauf sämtliche Tickets schon Wochen vorher vergriffen; öffentlich plakatiert wurde der Auftritt im Gegensatz zu sonst erst gar nicht. Wegen des großen Andrangs wurden schließlich schnell noch ein paar Podiumsplätze zur Verfügung gestellt, wodurch sich der Beginn um ca. 15 Minuten verzögerte. All das, wenn man so will, als endgültiger Beweis dafür, dass der medienscheue Russe längst nicht mehr der Geheimtipp ist, als der er einst unter Insidern gehandelt wurde.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Thomas Gehrig

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Klavierabend Grigory Sokolov: Festsaal - Neue Aula der Universität

Ort: Festsaal Neue Aula,

Werke von: Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Franz Schubert

Mitwirkende: Grigorij Sokolov (Solist Instr.)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Leopold Kozeluch: Piano Trio P.IX:11 in C minor - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich