> > > > > 24.02.2015
Mittwoch, 23. Oktober 2019

Zwei Debüts in der Berliner Philharmonie

Debüt von Rang

Die Reihe "Debüt im Deutschlandradio Kultur", die junge Künstler in den großen Saal der Berliner Philharmonie bringt und die Konzerte live im Radio ausstrahlt, kann ihrerseits bereits auf ein erhebliches Alter verweisen. Seit über 50 Jahren, seit 1959, besteht das Format nun schon und hat im Laufe der Jahre Debütanten gesehen, die heute völlig fraglos zur crème des Konzertlebens gehören – mit Blick auf Berlin etwa Daniel Barenboim und Simon Rattle. Bei dem über die Jahre gewachsenen Renommee der Reihe verwundert es nicht, wenn die Qualität der hier vorgestellten Musiker steigt, und die Debütanten zwar zum ersten Mal in der Philharmonie spielen, aber dennoch bereits ausgewachsene Musikerpersönlichkeiten sind.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Tobias Roth



Kontakt zur Redaktion


Debüts im Deutschlandradio Kultur: Adès, Foulds, Weinberg, Prokofiew

Ort: Philharmonie (Grosser Saal),

Werke von: Sergej Prokofieff, Thomas Adès, John Foulds, Mieczyslaw Weinberg

Mitwirkende: Deutsches Symphonie-Orchester Berlin (Orchester)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2019) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Jacques Offenbach: Le Royaume de Neptune - Pas de trois

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich