> > > > > 04.04.2015
Dienstag, 20. Oktober 2020

1 / 3 >

Festspielhaus Baden-Baden, Copyright: Patrick Pelster

Festspielhaus Baden-Baden, © Patrick Pelster

Riccardo Chailly mit den Berlinern in Baden-Baden

Im Wohlklangrausch

Seine Visitenkarte für die Rattle-Nachfolge hat Riccardo Chailly in seinem Konzert mit den Berliner Philharmonikern bei den Baden-Badener Osterfestspielen gewiss vorteilhaft abgegeben. Das das Osterfestival an der Oos bestreitende Berliner Meisterorchester klang unter Chaillys Dirigat wuchtig und doch entspannt, frenetisch-temperamentvoll und dennoch gelassen. Mit solch einer musikalischen Quadratur des Kreises könnte Chaillys Karte sogar stechen, auch wenn er mit 62 Jahren sogar zwei Jahre älter als der demissionierende Sir Simon Rattle ist.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Prof. Kurt Witterstätter

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Berliner Philharmoniker: Mendelssohn, Schumann, Rachmaninoff

Ort: Festspielhaus,

Werke von: Felix Mendelssohn Bartholdy, Robert Schumann, Sergej Rachmaninoff

Mitwirkende: Riccardo Chailly (Dirigent), Berliner Philharmoniker (Orchester)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2020) herunterladen (3612 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich