> > > > > 26.10.2014
Montag, 19. August 2019

Eindrucksvolle Inszenierung in Hannover

'Tosca' im Ostblock

Ob die Handlung der 'Tosca' nun wie von Puccini bzw. dem Dramatiker Victorien Sardou gewollt im Jahre 1800 in Rom spielt oder in einem anderen Polizeistaat, ist Jacke wie Hose. Hätten die beiden mehr vom 20. Jahrhundert miterlebt, vielleicht hätten sie die Geschichte in einem der europäischen Sowjetstaaten angesiedelt. Das eine funktioniert so gut wie das andere, doch da natürlich kein Regisseur, der etwas auf sich hält, Ort und Zeit der Handlung unangetastet lassen darf, verlegt sie die aktuelle Hannoveraner Inszenierung der beiden Ungarinnen Alexandra Szemerédy und Magdolna Parditka eben in den Ostblock.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Jan Kampmeier

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Puccini: Tosca: Melodrama in drei Akten

Ort: Staatsoper,

Werke von: Giacomo Puccini

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich