> > > > > 01.07.2014
Samstag, 11. Juli 2020

Neumeiers faszinierende Sicht auf Eugen Onegin

Die Substanz der Existenz

Schon seit nunmehr 41 Jahren ist John Neumeier Hamburger Ballettdirektor. Ein Jahr nach seinem Amtsantritt rief er 1974 die Hamburger Ballett-Tage ins Leben. Die 40. Ballett-Tage eröffnete er mit seiner Sicht auf 'Eugen Onegin' von Alexander Puschkin. Ein wahrlich mutiger Schritt. Gib es doch - wie bekannt - nicht nur die Oper von Peter Tschaikowsky, sondern auch das geniale Ballett von John Cranko. John Neumeier und die russisch-amerikanische Komponistin Lera Auerbach nahmen die Herausforderung an. Ergebnis ist sowohl unter choreographischem wie kompositorischem Aspekt ein grandioses Kunstwerk. Der längst fällige Schritt von John Neumeier ist, dass er sein Augenmerk weniger auf Onegin denn auf Tatjana legt: "Als ich den Versroman Puschkins las, merkte ich, dass mich die Rolle der Tatjana Larina sehr faszinierte. Mit jeder Lektüre, jeder Seite erschien sie mir tiefgründiger und interessanter. So kam ich auf die Idee für mein Ballett, ihre Rolle, ihre Perspektive genauer zu beleuchten", so John Neumeier, der sich dabei auf eine Sichtweise beruft, die schon Fjodor Dostojewski formulierte: "Tatjana ist ein starker Mensch, die steht fest und sicher auf ihrem Boden. Sie ist tiefgründiger als Onegin und natürlich auch klüger als er. Sie ahnt schon allein durch ihren feinen Sinn, wo die Wahrheit ist und worin sie besteht."

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Michael Pitz-Grewenig

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Tatjana: Ballett von John Neumeier

Ort: Hamburgische Staatsoper,

Mitwirkende: John Neumeier (Choreographie), Philharmonisches Staatsorchester Hamburg (Orchester)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Fran Lhotka: Elegie and Scherzo - Scherzo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich