> > > > > 29.12.2013
Dienstag, 20. August 2019

Peter Konwitschnys 'Lohengrin' in Hamburg

Herr des Klassenzimmers

Seit ihrer Premiere im Jahr 1998 an der Staatsoper Hamburg ist über Peter Konwitschnys 'Lohengrin'-Inszenierung einiges geschrieben worden. Darunter ein recht erschöpfender Artikel von Klaus Georg Koch in der Berliner Zeitung. Für drei Vorstellungen nun wieder zurück in der Hansestadt weist die Produktion mit Stephen Gould als Titelheld und Georg Zeppenfeld als König Heinrich große Namen auf, denen ihre Träger kurz vor Jahresende 2013 durchaus gerecht wurden. Gleiches gilt aber auch für die furiose Ortrud von Katja Pieweck, Emma Bells Elsa oder den Telramund Wolfgang Kochs. Selbst der Heerrufer Jan Buchwalds ließ kaum Wünsche offen. Die starke Besetzung lässt sich als Indiz dafür deuten, dass Konwitschnys Übertragung der Handlung in ein Klassenzimmer der Vorkriegszeit – ob Erster oder Zweiter Weltkrieg, bleibt offen – mittlerweile auf breite Akzeptanz stößt. Das Publikum feierte die Aufführung jedenfalls frenetisch, wenige zu erwartende Buhs gingen in zahlreichen Bravo-Rufen unter. Ein nicht geringer Teil des Jubels galt dabei Simone Young und den Philharmonikern Hamburg, deren zurückliegender 'Ring' zusammen mit dem "Wagner-Wahn"-Projekt im Jubiläumsjahr das Profil des Orchesters noch einmal deutlich hörbar geschärft und nach vorne gebracht hat.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Aron Sayed

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Lohengrin: Hamburger Staatsoper

Ort: Hamburgische Staatsoper,

Werke von: Richard Wagner

Mitwirkende: Simone Young (Dirigent), Peter Konwitschny (Inszenierung), Philharmonisches Staatsorchester Hamburg (Orchester), Wolfgang Koch (Solist Gesang), Emma Bell (Solist Gesang), Georg Zeppenfeld (Solist Gesang), Stephen Gould (Solist Gesang)


Presseschau mit ausgewählten Pressestimmen:

Scheiternde Schülerträume
Wagemutige Distanz
(Die Zeit, )

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich