> > > > > 08.11.2013
Montag, 26. August 2019

Uraufführung der Oper 'Dorian Gray' in Bratislava

Du sollst dir ein Bildnis machen

"Er verspürte ein wildes Verlangen nach der unbefleckten Reinheit seiner Knabenzeit - seiner lilienweißen Knabenzeit", so Dorian Gray im letzen Kapitel der Novelle "Das Bildnis des Dorian Gray" von Oscar Wilde. In der Oper der slowakischen Komponistin Ľubica Čekovská mit dem Libretto von Kate Pullinger irrt in der Inszenierung der Uraufführung des Slowakischen Nationaltheaters von Nicola Raab nach kurzer Einleitungsmusik, wenn der Maler Basil gerade sein verhängnisvolles Porträt vollendet, ein knabenhafter junger Mann in Matrosenkleidung, wie sie nicht selten in Knabenchören üblich ist, durch die Szene. Das Bühnenbild stellt das Atelier dar und gibt dennoch seitlich einen Blick auf einen Baum frei. Die Ausstatterinnen Anne Marie Legenstein und Alexandra Burgstaller eröffnen damit einen Assoziationsraum, in dem der paradiesische, natürliche Urzustand jenen Räumen weicht, in denen künstliche Scheinbilder produziert werden. Es wird ein Raum sein auf der Drehscheibe des Theaters, in dessen Kunstwelt Platz ist für die Stationen des unaufhaltsamen Abstiegs des schönen und reichen Dorian Gray in seinem Doppelleben zwischen eleganten Salons und dreckigen Spelunken.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Boris Michael Gruhl



Kontakt zur Redaktion

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich