> > > > > 25.08.2013
Mittwoch, 13. November 2019

Wolfgang Amadeus Mozart

'Lucio Silla' in Bremen

Inspirierte künstlerische Zusammenarbeit

Der direkte Weg zu Wolfgang Amadeus Mozarts Oper 'Lucio Silla' muss vorbei an der repertoireüblichen, gefälligen Ansammlung pittoresker Details führen. Marshall Pynkoski (Regie) und Marc Minkowski (musikalische Leitung) lieferten beim Musikfest Bremen eine neue bestechende Sichtweise von Mozarts Opera seria, die einen wohldurchdachten Mittelweg zwischen symbolistischer Abstraktion und "innerer Handlung" beschreitet.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.


Mozart: Lucio Silla
Cecilio (Marianne Crebassa) Celia (Eva Liebau) Lucio Silla (Rolando Villazon)

Klicken Sie auf ein Bild von Mozart: Lucio Silla, um die Fotostrecke zu starten (12 Bilder).

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Michael Pitz-Grewenig

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Mozart: Lucio Silla: Theater Bremen

Ort: Musical Theater,

Werke von: Wolfgang Amadeus Mozart

Mitwirkende: Salzburger Bachchor (Chor), Marc Minkowski (Dirigent), Les Musiciens du Louvre (Orchester), Eva Liebau (Solist Gesang), Inga Kalna (Solist Gesang), Rolando Villazón (Solist Gesang)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ludwig van Beethoven: Pathéthique - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich