> > > > > 18.05.2013
Sonntag, 14. August 2022

Abbados Besuch bei den Berliner Philharmonikern

Philosoph am Dirigierpult

Was macht das Besondere an Claudio Abbados Interpretationen aus? Ist es sein fast philosophischer Zugang, den Sinn nicht nur hinter den Noten, sondern auch in Instrumentenkombinationen zu erkennen? Ist es - auch das kann ruhig noch einmal betont werden - sein grundsolides Handwerk? Es ist, wie so oft, die Kombination aus beidem. Aber es wird wohl immer ein Rest von Unerklärlichem bleiben, ähnlich wie dies einmal Theodor W. Adorno auch im Hinblick auf das Schöne feststellte: "So wenig ist das Schöne zu definieren, wie auf seinen Begriff zu verzichten." Und Abbados Interpretationen haben in glücklichen Momenten eine Dimension, die man emphatisch als existentiell berührend bezeichnen kann.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Michael Pitz-Grewenig

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Claudio Abbado: Berliner Philharmoniker

Ort: Philharmonie (Grosser Saal),

Werke von: Hector Berlioz, Felix Mendelssohn Bartholdy

Mitwirkende: Chor des Bayerischen Rundfunks (Chor), Claudio Abbado (Dirigent), Berliner Philharmoniker (Orchester)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich