> > > > > 03.02.2013
Donnerstag, 22. Oktober 2020

Gioacchino Rossini

Pierre Audi inszeniert 'Guillaume Tell'

Der Apfelschuss von der Amstel

Ausgerechnet in Amsterdam - wer hätte das gedacht? Während in Berlin bei drei Opernhäusern die Auswahl des Repertoires doch sehr begrenzt ist, glänzt De Nederlande Opera (DNO) als einzige feste Kompanie der Niederlande diese Saison wiedermal mit einem extrem breit gefächerten und ausgefallenen Programm, bei dem von Mozart und Zeitgenössischer Oper bis zu Barock und Wagner alles dabei ist, auch französische Grand Opéra, eine Spezialität des Hauses und seines Langzeitintendanten Pierre Audi.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Kevin Clarke

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Rossini: Guillaume Tell: De Nederlande Opera

Ort: Het Muziektheater (DNO = De Nederlandse Opera),

Werke von: Gioacchino Rossini

Mitwirkende: George Tsypin (Bühnenbild), Eberhard Friedrich (Chorleitung), Paolo Carignani (Dirigent), Pierre Audi (Inszenierung), Nederlands Philharmonisch Orkest (Orchester), John Osborn (Solist Gesang), Marina Rebeka (Solist Gesang), Nicola Alaimo (Solist Gesang)


Presseschau mit ausgewählten Pressestimmen:

Freiheit für die Designer
Gioacchino Rossinis 'Guillaume Tell' an der Amsterdamer Oper
(neue musikzeitung, )

Ein Apfel, ein Mann, ein Schuss
Rossinis 'Tell' in Amsterdam
(DeutschlandRadio, )

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2020) herunterladen (3612 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich