> > > > > 06.03.2013
Freitag, 13. Dezember 2019

Das Ensemble Matheus in der Carnegie Hall

No risk - no fun!

Nein, eine Sternstunde war es nicht, weder für das Ensemble Matheus und seinen Leiter Jean-Christophe Spinosi noch für die Carnegie Hall, in der das Ensemble auf ihrer kleinen Tournee durch die USA und Kanada in New York gastierte. Dabei war man eigentlich kein besonderes Risiko eingegangen: Auf dem Programm standen Werke von Händel, Vivaldi und Vivaldis Rivalen Porpora, also eigentlich alles Komponisten, auf die sich das französische Ensemble seit seiner Gründung vor über zwanzig Jahren spezialisiert hat. Die Stücke waren überdies interessant zusammengestellt. Nach dem berühmten 'Ombra mai fù' aus Händels 'Xerxes', das innig, wenn auch etwas verhalten und mit leicht belegter Stimme von Veronica Cangemi gesungen wurde, folgten bekanntere Konzerte von Vivaldi, so das Konzert in d-Moll für zwei Violinen, Cello und Streicher op. 3 Nr. 11, bei dem Spinosi selbst zur Geige griff, aber auch weniger Bekanntes, wie das Konzert g-Moll für zwei Celli und Streicher RV 531, und - als Höhepunkt des Abends - Porporas Cellokonzert in G-Dur, brillant und hochmusikalisch von Jérôme Pernoo gespielt. Zwischen den Konzerten spielte man Arien aus Vivaldi-Opern, bei denen Cangemi mit ihrer Virtuosität glänzen konnte, aber auch einige Schwächen offenbarte. Das 'Zeffiretti che sussurate' hätte man mit deutlich längerem Atem singen können und manche Höhen kamen doch etwas scharf.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Prof. Dr. Michael Bordt

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Ensemble Matheus: Carnegie Hall, New York am 6.3.2013

Ort: Carnegie Hall,

Werke von: Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi, Nicola Porpora

Mitwirkende: Jean-Christophe Spinosi (Dirigent), Ensemble Matheus (Orchester), Verònica Cangemi (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Schubert: Winterreise op. 89, D 911 - Einsamkeit

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich