> > > > > 06.10.2012
Dienstag, 23. April 2019

'Turandot' an der New Yorker Met

Bühnenbild als Hauptattraktion

Franco Zeffirellis Name weckt Erinnerungen an die von vielen verklärte gute alte (Opern-)Zeit, in der man auf der Bühne noch den Inhalt des Librettos und nicht die abstrusen Gedankengänge sogenannter Neuinterpretationen zu sehen bekam. Bei Zeffirelli geschah und geschieht das bekanntlich mit enormem optischen Pomp, der sich gerade bei Puccinis letzter Oper mit ihren auf alle drei Akten verstreuten Massenszenen perfekt anbietet. Zeffirelli enttäuscht die Erwartungen nicht und bietet eine regelrechte China-Show mit zahllosen Statisten, die selbst in Las Vegas gute Figur machen würde. Höhepunkt ist die mit mit Szenenapplaus bedachte Verwandlung im zweiten Akt, wenn nach dem Terzett der drei Minister der kaiserliche Palast sichtbar wird. Die Gefahr, dass die Protagonisten von der Szene regelrecht verschluckt werden, ist durch eine geschickte Platzierung sowie die Lichtregie gebannt.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Rainhard Wiesinger

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Puccini: Turandot: Metropolitan Opera New York

Ort: The Metropolitan Opera,

Werke von: Giacomo Puccini

Mitwirkende: Dan Ettingers (Dirigent), Franco Zeffirelli (Inszenierung), Metropolitan Opera Orchestra (Orchester), James Morris (Solist Gesang), Hibla Gerzmava (Solist Gesang), Marco Berti (Solist Gesang), Maria Guleghina (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2019) herunterladen (1559 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Erich Wolfgang Korngold: Eine Nacht in Venedig - Finale II

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich