> > > > > 23.09.2012
Mittwoch, 14. November 2018

6. Dirigierwettbewerb Sir Georg Solti

Die Finalisten

Alle zwei Jahre veranstalten die namhaften Frankfurter Kulturinstitutionen den Sir Georg Solti Dirigierwettbewerb, zum großen Teil finanziert von Kulturfonds Frankfurt/RheinMain. Dieses Jahr meldeten sich über 400 junge Dirigenten aus 70 Ländern. Davon kamen 46 aus den USA, 33 aus Asien, 32 aus Deutschland, 24 aus Japan und 22 aus Russland. Für die Endrunden in Deutschland reisten letztendlich 22 Bewerber an, darunter waren 4 Frauen, das Durchschnittsalter betrug 30 Jahre. Zehn Bewerber kamen in die Endauswahl, darunter allerdings keine Bewerber aus Deutschland, sondern je vier aus den USA und Asien sowie je ein Teilnehmer aus Frankreich sowie Estland.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Midou Grossmann



Kontakt zur Redaktion


Dirigierwettbewerb Sir Georg Solti 2012: Alte Oper Frankfurt

Ort: Alte Oper,

Werke von: Maurice Ravel

Mitwirkende: Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks (Orchester)

Jetzt Tickets kaufen

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Heinrich von Herzogenberg: Columbus - Bootsmann, Chor der Matrosen

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich