> > > > > 27.10.2012
Mittwoch, 29. Juni 2022

Jörg Widmanns 'Babylon' in München

Oper als multikulturelle Utopie

"Hereinspaziert nach Babylon, das gibt´s nur in Babylon … Wir zeigen, was ihr sonst nicht seht, wir bieten, wie die Schöpfung geht."  Kein geringer Anspruch, den der Librettist Peter Sloterdijk vorgibt: Babylon als Weltmetapher. Babylon brennt, Babylon wird neu gebaut, überflutet, ist Ort des Rummels eines karnevalistischen Neujahrsfestes, Ort der Wollust. Es ist aber auch Ort der Liebe, in dem die Priesterin Inanna, anfangs Sinnbild der körperlichen Liebe, dann reine Liebe, ihren geopferten Geliebten Tammu aus der Unterwelt mit "Menschenfrauenauge" im Gegensatz zum Orpheus-Mythos wieder in den Welt zurückbringt und sich die Menschenopfer erübrigen, weil die Götter sie nicht veranlassen.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Michaela Schabel

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Jörg Widmann: Babylon: Peter Sloterdijk

Ort: Bayerische Staatsoper,

Werke von: Jörg Widmann

Mitwirkende: Kent Nagano (Dirigent), Orchester der Bayerischen Staatsoper (Orchester), Anna Prohaska (Solist Gesang), Claron McFadden (Solist Gesang), Gabriele Schnaut (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2022) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich