> > > > > 16.04.2012
Donnerstag, 8. Dezember 2022

Faust, Bezuidenhout und Perényi unter Antonini

Der andere Beethoven

Bereits seit der Erstaufführung im Jahre 1808 hatte man Beethovens Tripelkonzert eher Unverständnis und Ablehnung als Begeisterung entgegen gebracht. Noch der junge Adorno nannte es in einer Rezension ein "kurioses Konzert", dem "nicht zu helfen sei". Beethovens Klaviertrio mit Orchester in C-Dur stand zwar in einer durchaus etablierten Tradition, vom barocken Concerto grosso zur Sinfonia concertante, aber mit Beethovens "Schlusspunkt" wollten die Zeitgenossen nichts anzufangen wissen. Beethoven, das lässt sich im Rückblick wohl sagen, erfand und sprengte gleichzeitig die Gattung – nach ihm sind Tripelkonzerte in den Werken bedeutender Komponisten eher eine Seltenheit geblieben. Die Konzerte von Bohuslav Matinu oder Alfredo Casello sind Ausnahmen.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Toni Hildebrandt



Kontakt zur Redaktion


Bewegen und Beherrschen: Viertes Konzert des Kammerorchesters Basel

Ort: Stadtcasino Musiksaal,

Werke von: Ludwig van Beethoven

Mitwirkende: Giovanni Antonini (Dirigent), Kammerorchester Basel (Orchester), Isabelle Faust (Solist Instr.), Miklós Perényi (Solist Instr.), Kristian Bezuidenhout (Solist Instr.)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Camille Saint-Saens: Quartett für Violine, Viola, Violoncello und Klavier E-Dur - Poco andante maestoso - Allegro vivace

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich