> > > > > 17.03.2012
Sonntag, 20. Oktober 2019

Rundfunkchor Berlin begeistert mit Marcus Creed

Falsch ist besser als richtig

Es gibt ja reichlich Arten wie Orchester oder Chöre ihren Gastdirigenten am Ende eines Konzertes danken können. Wenn Geiger mit ihren Bögen müde und nur scheinbar gegen ihre Notenpulte schlagen, ist dies Kommentar eines eher mittelprächtigen Gastspiels. Berühren sie die Pulte, war‘s schon besser. Legen sie die Geigen aus der Hand, um zu applaudieren, hat es eingeschlagen. Bei Chören gibt es analoge Varianten. Man hält die Noten und klopft mit einer Hand drauf herum: na ja. In der nächsten Stufe wird die Mappe unter die Achseln geklemmt und Hand auf Hand geschlagen. Schließlich bleibt der Gesichtsausdruck als Steigerungsform. Wenn es danach geht, hat der Rundfunkchor Berlin den Besuch von Marcus Creed vergangenen Samstag in der Berliner Heilig-Kreuz-Kirche nicht nur als angenehm, sondern als denkwürdig empfunden. Geradezu euphorisch und befreit klatschten die Sängerinnen und Sänger dem berühmten Chor-Erzieher am Ende von eineinhalb nicht nur für sie beglückenden Stunden.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Thomas Vitzthum



Kontakt zur Redaktion


Orchester der Stimmen: Rundfunkchor Berlin

Ort: Heilig Kreuz Kirche,

Werke von: Claude Debussy, Maurice Ravel, Gustav Mahler, Clytus Gottwald, Francis Poulenc, Johannes Brahms

Mitwirkende: Rundfunkchor Berlin (Chor), Marcus Creed (Dirigent)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2019) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Schubert: Winterreise op. 89, D 911 - Gute Nacht

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich