> > > > > 26.03.2012
Sonntag, 20. Oktober 2019

Sophie Karthäuser singt Verlaine in Berlin

Orphische Anklänge zwischen Verlaine und Debussy

Am 16. November 1885 eröffnet ein Brief Mallarmés an Verlaine mit einer Anspielung auf eine orphische Tradition, die der modernen Dichtung gleichzeitig ihr Schlüsselmotiv einschrieb und ein musisches Versprechen gab: "L’explication orphique de la Terre, qui est le seul devoir du poète et le jeu littéraire par excellence..." Im späten 19. Jahrhundert, unmittelbar vor der Jahrhundertwende, hatten auch Dino Campana, Rainer Maria Rilke oder Paul Verlaine auf verschiedene Weisen und an verschiedenen Orten an einer orphischen Erfindung der Welt geschrieben. Womöglich ließe sich sogar von einer orphischen Heimsuchung der modernen Poesie sprechen, jedoch mit der Einschränkung, dass diese sich nicht mehr als Wiederaufnahme eines antikisierenden Ideals entfalten konnte, sondern immer schon einen inneren Widerspruch mit der eigenen Gegenwart austragen musste, der im Zwischenfeld von Hymnus und Elegie, Tragödie und Parodie, schreibender Lebensform und aufgeschriebener Lebenserfahrung seine Form und seinen Ausdruck fand.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Toni Hildebrandt



Kontakt zur Redaktion


Umsungen: Die Welt der Vokalmusik

Ort: Philharmonie (Kammermusiksaal),

Werke von: Wolfgang Amadeus Mozart, Claude Debussy, Reynaldo Hahn

Mitwirkende: Sophie Karthäuser (Solist Gesang), Cédric Tiberghien (Solist Instr.)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2019) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Jacques Offenbach: Le Royaume de Neptune - L'Orage

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich