> > > > > 01.04.2012
Freitag, 19. August 2022

'Lohengrin' am Badischen Staatstheater

Drahtseilakt mit unsanfter Landung

Der 'Lohengrin', der nun am Badischen Staatstheater Karlsruhe Premiere feierte, war als Drahtseilakt angelegt. Vom Feiern konnte allerdings kaum die Rede sein. Selten war sich das Publikum so einig in der Bewertung einer Regieleistung wie bei dieser: Eine Buh-Welle, unterstützt von mancher Trillerpfeife, die offenbar schon vorsorglich einpackt worden war, brandete auf, als Reinhild Hoffmann (Regie) sowie Hartmut Meyer (Bühnenbild) und Emily Laumanns (Kostüme) am Ende vor den Vorhang traten. In der Tat erwies sich das Konzept, im Gegensatz zu dem über die Bühne gespannten Seil, als nicht tragfähig. Von einem ‚Konzept‘ zu sprechen, wäre indes schon übertrieben. Es waren zwei Bilder, die, lediglich lose miteinander verbunden, den Aufhänger für diesen 'Lohengrin' bildeten: zum einen der Drahtseilakt von Lohengrin, der als Seiltänzer auf der Wirklichkeit der Brabanter Intrigen hart aufschlägt, zum anderen das Bild des Spiels, das sich vor allem im Bühnenbild niederschlug. Zu sehen war ein Spielfeld, Absperrgitter, Tribünen und Siegertreppchen. Nun ließe sich das Bild von Lohengrin als Seiltänzer womöglich fruchtbar machen: Als Zeichen für das Überirdische, das seinem Wesen eignet – im Gegensatz zu der Erdenschwere des personellen Umfelds, das sich auf dem Boden, dem Spielfeld tummelt. Doch dient hier die Seiltänzer-Metaphorik gerade mal Lohengrins Auftritt und wird leider nicht weiterentwickelt. Es ist eine lose Assoziation, die allerdings nicht – wie ein konsequent durchgehaltener Interpretationsstrang – das Bühnengeschehen deutend durchdringt. Nur ganz am Ende, wenn der verzauberte Gottfried wieder zu Menschengestalt gelangt, wird das Bild wiederaufgenommen.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Tobias Pfleger

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Wagner: Lohengrin: Badisches Staatstheater Karlsruhe

Ort: Badisches Staatstheater,

Werke von: Richard Wagner

Mitwirkende: Hartmut Meyer (Bühnenbild), Badischer Staatsopernchor (Chor), Badische Staatskapelle (Orchester), Susan Anthony (Solist Gesang), Lance Ryan (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich