> > > > > 19.07.2012
Dienstag, 9. August 2022

Umberto Giordanos 'André Chénier' triumphiert

Aus der Vergangenheit lernen

"Wer die Vergangenheit nicht studiert, ist gezwungen, sie zu wiederholen." Dieses berühmte Zitat benutzt Intendant David Pountney in seinem engagierten Plädoyer für die Oper 'André Chénier' im Vorwort des Programmhefts. In der Tat, das Werk besitzt auch heute noch eine berührende Aktualität. Sicherlich trägt auch das durchweg gelungene Libretto von Luigi Illica viel dazu bei. Eindringlich zeigt die Oper die Entstehung der französischen Revolution, auch deren Entwicklung hin zum tragischen Untergang der anfänglich humanen Ideale. Gerade in einer Zeit, in der Europa wieder vor einem Abgrund steht, belegt Umberto Giordanos Freiheitsoper, dass die Evolution zu einer humanen Gesellschaft noch nicht stattgefunden hat. Eine atemberaubende Entwicklung aus technischer Sicht hat die Geschichte in den letzten Jahrhunderten geprägt, doch eine stärkere Humanisierung der Weltbevölkerung blieb dagegen nur ein Wunschdenken.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Midou Grossmann



Kontakt zur Redaktion


Bregenzer Festspiele - 19.7.2012: André Chénier - Seeoper

Ort: Festspielhaus,

Werke von: Umberto Giordano

Mitwirkende: Prager Philharmonischer Chor (Chor), Bregenzer Festspielchor (Chor), Ulf Schirmer (Dirigent), Keith Warner (Inszenierung), Wiener Symphoniker (Orchester), Héctor Sandoval (Solist Gesang), Tatjana Serjan (Solist Gesang), Rosalind Plowright (Solist Gesang), Peter Marsh (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich