> > > > > 09.02.2012
Montag, 20. Januar 2020

Verwandlungskünste eines Orchesters

Drei in einem

In der "Zeit" vom 7. April 2011 hat Claus Spahn eine Würdigung über Mariss Jansons veröffentlicht: "Der Lette", so Spahn, "ist im Moment der Liebling der Top-Orchester. […] Er ist metiersicher, aber frei von Arroganz; sein Schlag kommt präzise, aber engt die Musiker nie ein; er hat ein mitreißendes Temperament und behält doch die volle Kontrolle über das musikalische Geschehen. […] Er lässt den Musikern ihre freien Entfaltungsmöglichkeiten, gibt ihnen Raum zum freien Atmen und Phrasieren. Alles ist wie aus dem Augenblick heraus empfunden. Und der Klang, der so entsteht, kommt einem geradezu körperlich lebendig vor mit ausgeprägten Muskeln, die immerzu in Bewegung sind, sich extrem dehnen, urplötzlich zusammenziehen und wieder lösen." Claus Spahn bringt eine einzige Einschränkung an. Er konstatiert, unter Berufung auf Mozart- und Beethoven-Aufführungen: "Man hat[te] den Eindruck, dass das klassische Repertoire Jansons weniger liegt als die großen romantischen Werke. […] Jansons ist eben mehr bei Brahms und Bruckner, Strauss und Mahler zu Hause und natürlich bei den Russen." Umso bemerkenswerter, dass Jansons angibt, sein augenblicklicher Lieblingskomponist und Repertoirefavorit sei Beethoven. Nun führten Jansons und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks im Münchner Herkulessaal Beethovens Erste und Brahms‘ Vierte Sinfonie auf, zudem das Werk eines lebenden Komponisten, Johannes Maria Stauds 'Maniai'.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Daniel Krause

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: 3. Abonnementskonzert C

Ort: Residenz,

Werke von: Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms

Mitwirkende: Mariss Jansons (Dirigent), Sinfonieorchester des Bayrischen Rundfunks (Orchester)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2020) herunterladen (2483 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Pierantonio Tasca: A Santa Lucia

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich