> > > > > 04.02.2012
Montag, 20. Januar 2020

Mariss Jansons spricht über das Dirigieren

Ohne Pose

Mariss Jansons wird geliebt, in München mehr als anderswo. Dies ist der unnahbaren Attitüde seines Amtsvorgängers beim Bayerischen Rundfunk, Lorin Maazel, geschuldet, den Publikum und Orchester mehr respektierten als liebten, zudem dem leidenschaftlichen wie (vorerst) erfolgreichen Einsatz für die Errichtung eines neuen, besseren Münchner Konzertsaals: Nicht nur war der fiskalische Ordnungssinn der Regierenden zu überwinden, sondern, schlimmer noch, hinhaltender Widerstand der Stadt, die um Prestige und Rentabilität der stadteigenen Philharmonie fürchtet.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Daniel Krause

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Mariss Jansons im Gespräch: Prinzregententheater München

Ort: Prinzregententheater,

Mitwirkende: Mariss Jansons (Dirigent)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2020) herunterladen (2483 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Karl Weigl: String Quartet No.8 - Allegro. Moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich