> > > > > 15.10.2011
Sonntag, 20. Oktober 2019

Charles Gounod

Ein neuer 'Faust' in Weimar

In Mephistos Hand

Es ist gewissermaßen ein Heimspiel, bei dem nichts schief gehen sollte. Das übliche Personal hat sich in Weimar eingestellt: Goethe mit seinen drei paradigmatischen Lieblingskindern Faust, Margarethe und Mephisto, dazu die griechischen Götter Apoll und Dionysos, die in Goethes Kosmos als verschwisterte Antipoden eine tragende Rolle spielten und das Menschenbild des in Weimar gestorbenen Friedrich Nietzsche so immens stimulierten. Auf der Suche nach dem Schönen, Guten und Nützlichen begab sich Faust – dem rationalistischen Prinzip der Erkenntnisgewinnung ganz vertrauend – auf den Weg in die Wissenschaft, und auch Goethe selbst ließ sich in Rom vom Studium des Apoll von Belvedere "aus der Wirklichkeit hinausrücken". Doch die Welt holt Faust ein, dem sein Unbehagen angesichts des Mangels an Leben und Lust deutlich wird. Aus der Studierstube gerissen findet sich Faust plötzlich auf der Walpurgisnacht inmitten eines Bacchanals wieder. "Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust, / Die eine will sich von der andern trennen; / Die eine hält, in derber Liebeslust, / Sich an die Welt mit klammernden Organen; / Die andere hebt gewaltsam sich vom Dust / Zu den Gefilden hoher Ahnen." Das ist menschlich und extrem aktuell! Und gerade deshalb ist von diesem ewig jungen Stoff einiges für unsere Gegenwart zu erwarten, zumal, wenn Faust als Oper zu uns kommt.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Kritik von Dr. Benjamin Rux

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Faust (Margarethe): Oper von Charles Gounod

Ort: Deutsches Nationaltheater,

Werke von: Charles Gounod

Mitwirkende: Ulrika Strömstedt (Solist Gesang), Larissa Krokhina (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2019) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Paul Ben-Haim: Cello Concerto - Allegro gioioso

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich