> > > > > 11.03.2012
Freitag, 20. September 2019

Kriegenburgs 'Walküre' in München

Ein Meisterwerk in der Reduktion

Männer hängen schlaff auf Stangen. Statt des Walkürenritts im Orchestergraben heftigste Fußperkussion einer wilden Tänzerinnenschar. Mit wallenden Mähnen wirken die Mädchen wie Pferde. Die Walküren lassen gigantische Zügel knallen. Das ist nichts für konservative Opernbesucher, aber ein neuer 'Ring' soll Neues bieten, und das gelingt in der Zusammenarbeit von Regie, Bühne und Musik - Kriegenburg, Thor und Nagano - nach dem imposanten Einstieg mit dem 'Rheingold' auch in der 'Walküre' durch die Symbiose beeindruckender Cinemascope-Breitwandbilder und einem messerscharfen Dirigat.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Michaela Schabel

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Wagner: Die Walküre: Bayerische Staatsoper

Ort: Bayerische Staatsoper,

Werke von: Richard Wagner

Mitwirkende: Kent Nagano (Dirigent), Bayerisches Staatsorchester (Orchester), Klaus Florian Vogt (Solist Gesang), Thomas Johannes Mayer (Solist Gesang), Katarina Dalayman (Solist Gesang), Sophie Koch (Solist Gesang), Anja Kampe (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (8/2019) herunterladen (3670 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Peter Tschaikowsky: String Quartet No.1 op.11 in D major - Andante cantabile

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich