> > > > > 23.10.2011
Samstag, 15. August 2020

Telemanns 'Flavius Bertaridus' in Hamburg

Dann kann ein Fluss auch ein Bahnhof sein

Es soll sie ja geben, diese Machthaber, die an Macht, Geld und Sex gleichermaßen interessiert sind. Und eben diese werden in Georg Philipp Telemanns Opera seria 'Flavius  Bertaridus, König der Langobarden' vorgeführt. Diktator Grimoaldus hat in einem Staatsstreich den Herrscher der Langobarden ermordet, aus Staatsräson dessen Schwester Flavia geheiratet und den Bruder Flavius Bertradius ins Exil getrieben. Dessen Frau Rodelinda und Sohn Cunibert wurden ursprünglich als Geisel gefangen gehalten, konnten aber fliehen. Pech für Grimoaldus, der alles Weibliche, so auch Rodelinda, aufs Heftigste begehrt. Sein General Orontes begehrt wiederum Flavia. Und das ist erst die Vorgeschichte. Lediglich die Familie von Flavius Bertaridus und deren Diplomat Onulfus scheinen moralisch integer und nicht triebgesteuert. Die Oper beginnt nun damit, dass Flavius Bertaridus über Onulfus um Asyl und Gnade bittet. Grimoaldus geht scheinbar darauf ein, und ein Ränkespiel um Macht beginnt.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Michael Pitz-Grewenig

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Telemann: Flavius Bertaridus: Hamburgische Staatsoper

Ort: Hamburgische Staatsoper,

Werke von: Georg Philipp Telemann

Mitwirkende: Mathis Neidhardt (Bühnenbild), Alessandro de Marchi (Dirigent), Philharmoniker Hamburg (Orchester), Jens-Daniel Herzog (Regie), Maite Beaumont (Solist Gesang), David Lee (Solist Gesang), Antonio Abete (Solist Gesang), Tatiana Lisnic (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Leopold Kozeluch: Piano Trio P.IX:12 in F major - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Edlira Priftuli im Portrait "Musikalisch praktizierte Ökumene"
Edlira Priftuli hat den Straßburger Wilhelmerchor zur historisch informierten Aufführungspraxis geführt

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich