> > > > > 05.05.2011
Sonntag, 29. Mai 2022

Mariss Jansons dirigiert Mahlers Sechste Sinfonie

Die Tragische

Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks erarbeitet in dieser und in der nächsten Saison anlässlich der Mahler-Gedenkjahre einen Zyklus aller seiner Sinfonien. Daran sind verschiedene Dirigenten beteiligt (Daniele Gatti etwa wurde mit der Fünften, Bernard Haitink mit der Siebten betraut), doch die Federführung liegt in der Hand des Chefdirigenten Mariss Jansons. Nun hat er in der Münchner Philharmonie seine Interpretation der Sechsten Sinfonie in a-Moll vorgestellt.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Christian Gohlke



Kontakt zur Redaktion


Mahler: Sechste Sinfonie: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Ort: Gasteig,

Werke von: Gustav Mahler

Mitwirkende: Mariss Jansons (Dirigent), Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks (Orchester)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2022) herunterladen (2400 KByte) Class aktuell (4/2021) herunterladen (7000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich