> > > > > 27.04.2012
Freitag, 19. Juli 2019

Queyras und Tharaud

Fassungen

Das letzte der Albert Konzerte des Kammermusik-Zyklus in dieser Saison mit dem Pianisten Alexandre Tharaud und dem Cellisten Jean-Guihen Queyras war ein halbes Heimspiel, da Queyras am Ort der Aufführung, der Freiburger Musikhochschule, eine Professur innehat. Der sympathische Franzose versäumte es dann auch nicht, vor den 'Drei kleinen Stücken' für Cello und Klavier Anton Weberns in Form der dritten Zugabe auf ein Konzert seiner Schüler am nächsten Tag aufmerksam zu machen und daneben noch auf die Unterschriftenaktion im Internet zur "Rettung" des fusionsbedrohten SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg. Die ersten beiden Zugaben bildeten übrigens zwei geglückte Bearbeitungen: das mit wienerischem Charme gegebene 'Liebesfreud' von Fritz Kreisler – ursprünglich für Violine und Klavier – sowie Franz Schuberts Lied 'Nacht und Träume', in dem Queyras vor dem Hintergrund der sternenklaren Ostinatobegleitung Tharauds noch einmal den warmen, kantablen Ton seines Instrumentes vorführen konnte, auf diese Weise den gerne gezogenen Vergleich des Celloklanges mit der menschlichen Stimme eindrucksvoll bestätigend.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Aron Sayed

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Jean-Guihen Queyras: Alexandre Tharaud

Ort: Musikhochschule,

Werke von: Anton von Webern, Fritz Kreisler, Franz Schubert, César Franck, Marin Marais, Johann Sebastian Bach

Mitwirkende: Alexandre Tharaud (Solist Instr.), Jean-Guihen Queyras (Solist Instr.)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich