> > > > > 08.03.2012
Donnerstag, 19. September 2019

Jean-Efflam Bavouzets Klavierabend in Freiburg

Widmungen

Ein anspruchsvolles Programm hatte sich der Pianist Jean-Efflam Bavouzet für seinen Aufritt in der Freiburger Musikhochschule zurechtgelegt. Standen in der ersten Hälfte Werke zweier Komponisten im Zentrum, für deren Aufnahmen der Franzose zuletzt mehrfach Auszeichnungen erhielt, trat in der zweiten Bavouzets zuvor bereits angedeutete Virtuosität vollends in den Vordergrund. Die Verbindung zwischen Haydn, Liszt, Debussy und Bartók stellte dabei ein kleiner Staffellauf der Zueignungen her. So verraten Claude Debussys Variationen auf das tönende Monogramm h-a-d[y]-d -g [n] schon im Titel 'Hommage à Haydn' den Widmungsträger. Béla Bartóks siebentes Stück aus den 'Improvisationen über ungarische Bauernlieder' hingegen trägt den Zusatz "à la mémoire de Claude Debussy". Alleine Adolph von Henselt, dem Widmungsträger von Franz Liszts 'Grand solo de concert', mangelte es irgendwie an Anschlussfähigkeit. Dafür aber wurde Liszts gewichtiger Einsätzer am Schluss des Abends gleichsam auf dem Wellenkamm der vorhergegangenen übervirtuosen 'Drei Etüden' Sz 72 Bartóks getragen.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Aron Sayed

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Jean-Efflam Bavouzet: Haydn, Debussy, Bartók u. a.

Ort: Musikhochschule,

Werke von: Joseph Haydn, Franz Liszt, Claude Debussy, Béla Bartók

Mitwirkende: Jean-Efflam Bavouzet (Solist Instr.)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (8/2019) herunterladen (3670 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich