> > > > > 10.04.2011
Samstag, 7. Dezember 2019

Belcanto in München

Norma

Gewiss, man könnte die Geschichte der Druidin Norma, der Novizin Adalgisa und des römischen Prokonsuls Pollione, in welcher Felice Romani unterschiedliche klassische Konfliktmuster sich überlagern und durchkreuzen lässt, spannender und einfühlsamer erzählen. Jürgen Roses Inszenierung aus dem Jahr 2006 bleibt ganz an der Oberfläche der Geschichte und begnügt sich im Grunde damit, die Handlung in einen stimmungsvoll ausgeleuchteten Bühnenraum fein aufeinander abgestimmter Blautöne zu verlegen. Personenführung gibt es kaum. Meistens bedienen sich die Sänger standardisierter Repertoiregesten. Eine szenisch so beliebige Produktion kann langweilig und ermüdend, aber auch tief beglückend sein, – sofern eben hinreißend musiziert wird. Dann nämlich gerät eine zwar defiziente, keineswegs aber störende Regie schnell in Vergessenheit und trägt, da sie nicht ablenkt, vielleicht sogar noch dazu bei, der Musik zur vollen Geltung zu verhelfen.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Christian Gohlke



Kontakt zur Redaktion


Bellini: Norma: Bayerische Staatsoper München

Ort: Bayerische Staatsoper,

Werke von: Vincenzo Bellini

Mitwirkende: Friedrich Haider (Dirigent), Bayerisches Staatsorchester (Orchester), Edita Gruberova (Solist Gesang), Zoran Todorovich (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich