> > > > > 14.11.2010
Mittwoch, 19. Februar 2020

Valery Gergiev dirigiert Mahlers Fünfte Sinfonie

Gustav Mahler ist uns wahlverwandt

Gustav Mahler (1860-1911) profitiert in diesen Monaten gleich auf doppelte Weise von unserem gegenwärtigen Hang, großen Personen der Geistesgeschichte in weitausgreifenden Jubiläumsfeiern Ehre zu erweisen. So folgt auf das "Mahlerjahr 2010" (150. Geburtstag) das "Mahlerjahr 2011" (100. Todestag). Um alle zehn Sinfonien im Konzertkalender unterzubringen, weichen die Münchner Philharmoniker gar bis 2012 aus, während man in Hamburg gleich das Mahlersche Gesamtwerk zur Aufführung bringen will – da reicht ein "Mahlerjahr" freilich nicht aus. Auch die Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom feiert den Komponisten mit einem zweijährigen Sinfonie-Zyklus, bei denen namhafte Dirigenten den Taktstock übernehmen (Mikko Franck, Andris Nelsons, Antonio Pappano). Mahlers Fünfte Sinfonie dirigierte Valery Gergiev – natürlich ohne Taktstock.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Kritik von Dr. Benjamin Rux



Kontakt zur Redaktion


Gustav Mahler: Fünfte Sinfonie

Ort: Auditorium Parco della Musica,

Werke von: Gustav Mahler

Mitwirkende: Valery Gergiev (Dirigent)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2020) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich