> > > > > 21.11.2010
Freitag, 6. Dezember 2019

1 / 6 >

Theater an der Wien: Blick auf den Eisernen Vorhang, Copyright: Paul Ott

Theater an der Wien: Blick auf den Eisernen Vorhang, © Paul Ott

Händel-Arien mit Bejun Mehta

Kraftvoller Händel

Etwas mehr Programm hatten sich die Zuschauer an diesem Abend im Theater an der Wien wohl schon erwartet. "Händel-Arien mit Bejun Mehta" nannte sich das Konzert, aber zu hören gab es gerade einmal sechs Arien zusätzlich zu Instrumentalmusik von Händel, dererwegen wohl die wenigsten das Konzert besucht haben dürften. Im ersten, 45-minütigen Teil sang Mehta vier Arien, darauf folgte eine 25 Minuten lange Pause. Der zweite Teil wurde mit dem Concerto grosso in g-Moll op. 6 eröffnet und bot dem Sänger nur zwei Gelegenheiten, jeweils eine Arie von Händel zu interpretieren. Dann auch nur eineinhalb  Zugaben: 'Fra le tempeste' aus Händels 'Rodelinda' und eine hochvirtuose Wiederholung des Da-capo Teils vom 'Fammi combattere' aus 'Orlando'. Das war insgesamt etwas wenig.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Prof. Dr. Michael Bordt

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Händel-Arien in Wien: Theater an der Wien am 21. November 2010

Ort: Theater an der Wien,

Werke von: Georg Friedrich Händel

Mitwirkende: René Jacobs (Dirigent), Freiburger Barockorchester (Orchester), Bejun Mehta (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Felix Draeseke: String Quartet No.2 op. 35 - Scherzo. Allegro vivace

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich