> > > > > 08.09.2010
Freitag, 23. August 2019

'Tannhäuser' an der Wiener Staatsoper

Zu viel, zu viel

Das 19. Jahrhundert war fasziniert vom Tannhäuser-Mythos. Davon zeugt nicht nur Wagners Oper. Auch Heine, E.T.A. Hoffmann, Tieck und Brentano fühlten sich angesprochen vom Konflikt zwischen Sittlichkeit und Sinnlichkeit, zwischen reiner und erotischer Liebe, den sie als thematischen Kern der alten Sage empfanden. Claus Guth, der Wagners Oper in der frühen Dresdner Fassung im Juni an der Wiener Staatsoper inszeniert hat, ist der Auffassung, dass gerade dieser in der Oper zentrale Konflikt zwischen „Lust und Sinnlichkeit auf der einen Seite“ und „Reue und Enthaltsamkeit“ auf der anderen für heute lebende Menschen emotional schwer nachzuvollziehen sei, wie im Programmheft zur Wiener Aufführung nachzulesen ist. Es ist darum durchaus plausibel, dass er die Handlung ins 19. Jahrhundert verlegt, in welchem eben dieser Antagonismus so breit thematisiert worden ist.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Christian Gohlke



Kontakt zur Redaktion


Wagner: 'Tannhäuser': Staatsoper Wien

Ort: Staatsoper,

Werke von: Richard Wagner

Mitwirkende: Franz Welser-Möst (Dirigent), Claus Guth (Inszenierung), Orchester der Wiener Staatsoper (Orchester), Michaela Schuster (Solist Gesang), Johan Botha (Solist Gesang), Matthias Goerne (Solist Gesang), Anja Kampe (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich