> > > > > 04.12.2010
Sonntag, 15. September 2019

1 / 3 >

Oper Leipzig, Copyright: Ichwarsnur

Oper Leipzig, © Ichwarsnur

'Hänsel und Gretel' überinszeniert

Ein Wal im deutschen Wald

Die junge Regisseurin Birgit Eckenweber verstand diese Inszenierung wohl als ihre große Chance und brachte Humperdincks besinnliche Märchenoper wie ein Musical auf die Bühne. Grell und bunt auch das Bühnenbild von Alexander Mudladk, zuweilen mit viel Designer-Schnickschnack. Das Inszenierungsteam versuchte sich dem ästhetischen Empfinden von Kindern und Jugendlichen mit einer effektheischenden Ausstattung zu nähern. Doch letztendlich fehlte der Inszenierung die Übereinstimmung mit Humperdincks musikalischer Vorlage. Forderte doch der GMD der Leipziger Oper Ulf Schirmer kurz vor der Aufführung noch, dass die Regie das zeigen müsse, was die Musik vorgibt und stellte Humperdinck neben Wagner: "Es gibt da diese geistige Verbindung zu Wagner, die Oper ist sozusagen die volkstümliche Version des 'Parsifal'. Man muss die Musik ernst nehmen, Kinder können ganz unbefangen mit komplexer Musik umgehen." Für ihn bedeutet 'Hänsel und Gretel' auch ein typisches repräsentatives Chefstück, und so stand er selbst am Premierenabend im Orchestergraben.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.


Engelbert Humperdinck: 'Hänsel und Gretel'
Szenenfoto Hänsel und Gretel Szenenfoto Hänsel und Gretel Szenenfoto Hänsel und Gretel

Klicken Sie auf ein Bild von Engelbert Humperdinck: 'Hänsel und Gretel', um die Fotostrecke zu starten (14 Bilder).

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Midou Grossmann



Kontakt zur Redaktion


Engelbert Humperdinck: 'Hänsel und Gretel': Oper Leipzig

Ort: Oper,

Werke von: Engelbert Humperdinck

Mitwirkende: Ulf Schirmer (Dirigent), Gewandhausorchester Leipzig (Orchester), Volker Vogel (Solist Gesang), Jürgen Kurth (Solist Gesang)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (8/2019) herunterladen (3670 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Reizenstein: Serenade op. 29a in F - Allegro moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich