> > > > > 27.09.2010
Mittwoch, 18. September 2019

Fritz Langs 'Metropolis' in Essen

Lebendige Stummfilmbegleitung

Über die Rekonstruktion von Fritz Langs Film 'Metropolis' (1927) anhand einer in Buenos Aires aufgefundenen 16 mm-Kopie ist in den letzten Monaten viel geschrieben worden. Die Uraufführung des nun fast vollständig wiederhergestellten Films mitsamt der neu editierten Originalpartitur von Filmkomponist Gottfried Huppertz bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen in Berlin und seine zeitgleiche Übertragung durch den TV-Sender arte wurde entsprechend spektakulär als Großereignis inszeniert. Keine noch so raffinierte mediale Vermittlung vermag jedoch das Erlebnis zu ersetzen, das eine Live-Aufführung von Film und Musik mit sich bringt. Derzeit tourt der Dirigent Helmut Imig – einer der ausgewiesenen Kenner früher Filmmusik-Partituren – mit der Neuen Philharmonie Westfalen durch die Lande und hat dabei für zwei Gastspiele im restlos ausverkauften Essener Filmkunsttheater Lichtburg Station gemacht, um dort Langs 'Metropolis' auch in klanglicher Hinsicht etwas von seinem ursprünglichen Glanz zurück zu geben.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Prof. Dr. Stefan Drees

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Metropolis. Restaurierte Fassung von 2010: Neue Philharmonie Westfalen, Leitung: Helmut Imig

Ort: Lichtburg,

Mitwirkende: Helmut Imig (Dirigent), Neue Philharmonie Westfalen (Orchester)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (8/2019) herunterladen (3670 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Reizenstein: Piano Concerto op.37 No.2 in F - Allegro ma non troppo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich