> > > > > 15.07.2010
Montag, 26. August 2019

Orchestre National in Montpellier

Feuer des Südens

Wiewohl bereits im letzten Winter festgelegt, hätte das Programm des obligatorischen Gastkonzerts des Orchestre National de France aus Paris beim Festival von Radio France und von Montpellier kaum aktueller sein können. Feierte es doch mit einem spanischen Programm den Furor des iberischen Südens. Klangliche Reize und rhythmische Präzision ließen die Herzen der Musikfreunde in Montpelliers Corum-Konzertsaal ebenso hoch schlagen wie kurz zuvor die der Fußballfans bei der Weltmeisterschaft. Der junge spanische Dirigent Juanjo Mena verstand es, mit freundlicher Bestimmtheit die begeisterungsbereiten Musikerinnen und Musiker des Orchestre National de France zu einem so einheitlichen Klangkörper wie eine gut eingespielte Fußballelf zusammen zu schweißen.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Prof. Kurt Witterstätter

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Orchestre National de France: Montpellier

Ort: Salle Berlioz / Corum,

Werke von: Manuel de Falla, Joan Albert Amargós

Mitwirkende: Orchestre National de France (Orchester), Marielle Labeque (Solist Instr.), Katia Labeque (Solist Instr.)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich