> > > > > 10.01.2010
Montag, 30. November 2020

Fazil Say leistet sich agogischen Freizügigkeiten

Erregende Moderne

Kurz und schmerzlos wird bei den Meisterkonzerten in der Regel moderne und zeitgenössische Musik abgehandelt. Der „programmatischen Pflicht“ unterzog man sich diesmal auf  höchst erfreuliche Weise. Nicht nur, weil es ehrenwert erscheint, den renommierten Komponisten, Essayisten, Konzertmanager und Intendanten Peter Ruzicka mit einem eigenen Werk vorzustellen. Vielleicht gilt es auch Wünsche jener Abonnenten erfüllen,  die gerne mal etwas abseits der viel begangenen Wege des klassisch-romantischen Repertoires ihre Fühler ausstrecken wollen. Also spielte das gerne gesehene, technisch staunenswert gut disponierte Bundesjugendorchester mit Peter Ruzicka am Pult als Tournee-Hit nach der Pause Igor Strawinskys einstigen Bürgerschreck 'Sacre du printemps'.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Kritik von Prof. Egon Bezold



Kontakt zur Redaktion


Meisterkonzert mit dem Bundesjugendorchester: Ruzicka

Ort: Meistersingerhalle,

Werke von: Ludwig van Beethoven, Igor Strawinsky

Mitwirkende: Peter Ruzicka (Dirigent), Bundesjugendorchester (Orchester), Fazil Say (Solist Instr.)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12/2020) herunterladen (3600 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich