> > > > > 07.04.2010
Freitag, 24. Mai 2019

Juan Diego Flórez gastiert in Berlin

Sportive Spitzenleistung

Auch wenn das geflissentlich übersehen wird: Die Deutsche Oper Berlin hat in ihrem vielseitigen Programm durchaus einen Belcanto-Schwerpunkt und pflegt – mal mehr, mal weniger intensiv – das Repertoire rund um Rossini, Bellini und Donizetti. Da passte es ausgezeichnet, dass der peruanische Belcanto-Startenor Juan Diego Flórez mit einem Konzertprogramm gerade auf Welttournee ist und gewillt war, mit sechs (!) Arien und drei Zugaben einen äußerst knapp kalkulierten Abstecher nach Berlin zu machen. Das Resultat waren zwei restlos ausverkaufte Konzerte unter Leitung des ersten ständigen Gastdirigenten des Hauses, Yves Abel, mit dem Orchester der DOB.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Kevin Clarke

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Belcanto-Abend mit Juan Diego Flórez: Berlin, DOB

Ort: Deutsche Oper,

Werke von: Gioacchino Rossini, Gaetano Donizetti, Giuseppe Verdi, Vincenzo Bellini

Mitwirkende: Yves Abel (Dirigent), Orchester der Deutschen Oper Berlin (Orchester), Juan Diego Flórez (Solist Gesang)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2019) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Erich Wolfgang Korngold: Eine Nacht in Venedig - Finale I

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich