> > > > > 06.12.2009
Freitag, 2. Juni 2023

Uraufführung von John Neumeier in Hamburg

Orpheus, immer wieder

Wer konnte ahnen, dass diese Uraufführung ein Abend der Superlative würde. Die Ungewissheiten waren ja nicht gering. Den Anlass für dieses Orpheus-Ballett von John Neumeier mit dem Hamburg Ballett gab eine Einladung der Salzburger Festspiele für das kommende Jahr. In Salzburg aber hat sich der Wind gedreht, die Einladung wurde zurückgenommen. In Hamburg aber herrschen, zumindest beim Ballett, stabile Verhältnisse. Nach über 30 Jahren vorzüglicher Arbeit mit einem Chef steht das Ensemble glänzend und in seiner Art nahezu einzig in der weltweiten Ballettlandschaft da.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Boris Michael Gruhl



Kontakt zur Redaktion


Hamburg Ballett John Neumeier: Orpheus

Ort: Hamburgische Staatsoper,

Werke von: Igor Strawinsky, Heinrich Ignaz Franz Biber

Mitwirkende: John Neumeier (Choreographie), Philharmoniker Hamburg (Orchester)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

Class aktuell (1/2023) herunterladen (5900 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (2/2023) herunterladen (5000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Der Pianist und Organist Aurel Davidiuk im Gespräch mit klassik.com.

"Man muss das Ziel kennen, bevor man zur ersten Probe erscheint."
Der Pianist und Organist Aurel Davidiuk im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich