> > > > > 27.11.2009
Sonntag, 28. November 2021

George Gershwin

Gershwins Dresden-Musical von 1932 in Dresden

'Pardon My English': Turboslapstick vom Broadway

Dass George Gershwin zusammen mit seinem genialen Bruder Ira und einem nicht minder erstklassigen ‚Creative Team’ Ende 1932 ein wunderbares Turboslapstick-Musical mit dem Titel 'Pardon My English' für den Broadway geschrieben hat, das ungewöhnlicherweise in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden spielt und herrlich parodistische Szenen über den ‚deutschen Nationalcharakter’ enthält, ist der modernen Musicalwelt spätestens seit 1994 bekannt, als bei der US-Firma Roxbury eine von Tommy Krasker erstellte ‚Performance Edition’ auf CD erschien, die weitgehend auf der Urfassung des Stücks basiert – bevor es durch endlose Überarbeitungen vom Out-of-Town-Erfolg zum Broadwayflop mutierte. D.h. Krasker basierte seine Fassung auf der Version, die im Dezember 1932 in Philadelphia in Premiere ging und dort positive Kritiken bekam. Dank der CD, die mit finanzieller Unterstützung der Gershwin Familie herauskam, wurden Musicalfans weltweit auf das schrille Werk über Persönlichkeitsspaltung, Alkoholverbot sowie Eisbein und Sauerkraut aufmerksam, und so kam es 2004 auch zu halbszenischen Aufführungen des Stücks in New York und anderswo im Rahmen der ‚Encores’-Serie. Nun – 15 Jahre nach der CD – kann man 'Pardon My English' endlich auch in Dresden selbst erleben, wo es die lokale Staatsoperette im Vorort Leuben als europäische Erstaufführung in deutscher Sprache zeigt.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.


Gershwin: 'Pardon My English'
Szenenfoto Szenenfoto Szenenfoto

Klicken Sie auf ein Bild von Gershwin: 'Pardon My English', um die Fotostrecke zu starten (30 Bilder).

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Kevin Clarke

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Gershwin: 'Pardon My English': Staatsoperette Dresden

Ort: Staatsoperette,

Werke von: George Gershwin

Mitwirkende: Ernst Theis (Dirigent), Orchester der Staatsoperette Dresden (Orchester)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2021) herunterladen (3500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich