> > > > > 22.02.2010
Montag, 3. Oktober 2022

Wenig Inspiration bei der Regie

Musikalisch fabelhaft gelungen

So ist die Realität eben: Da werden Werke in Donaueschingen oder an anderen für zeitgenössisches Schaffen spezalisierten Winkeln (Biennale etc.) aus der Taufe gehoben, gelangen einmal zur Aufführung, um dann auf Nimmerwiedersehen in der Versenkung zu verschwinden.  Der mit vielen internationalen Auszeichnungen dekorierte Ungar Peter Eötvös (66) zählt nicht zu dieser Kategorie der Einmal-Erfolgreichen in der Riege der Musik-Avantgardisten. Ihm gelingt in der Regel Atemberaubendes, dramatisch Packendes, Schillerndes. Einige seiner Werke etablierten sich fest im Opernrepertoire. So darf man mit Fug und Recht seine 'Drei Schwestern' zu den großen Gewinnern der zeitgenössischen Oper zählen, nicht minder die zweitplatzierte Jean Genet Oper 'Le Balcon', die im Juli 2002 mit großem Erfolg durch das Ensemble Intercontemporain im Rahmen des Festivals in Aix-en-Provence uraufgeführt wurde.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Kritik von Prof. Egon Bezold



Kontakt zur Redaktion


Eötvös: Die Tragödie des Teufels: Auftragswerk der Bayerischen Staatsoper

Ort: Bayerische Staatsoper,

Werke von: Péter Eötvös

Mitwirkende: Péter Eötvös (Dirigent), Bayerisches Staatsorchester (Orchester), Topi Lehtipuu (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2022) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich