> > > > > 18.07.2009
Donnerstag, 22. August 2019

Rossinis 'Barbiere' an der Covent Garden Opera

The show went on

Joyce DiDonato flitzt als Rosina mit Liegegips in einem Rollstuhl über die Bühne, Colin Lee, der eigentliche Conte d’Almaviva, verlor im letzten Moment die Stimme und kann seine Rolle lediglich spielen, während sein Kollege Toby Spence mit Noten am Bühnenrand singt. Und dass Simon Keenlyside gleich die komplette Serie eher kurzfristig absagte, ist unter diesen Umständen schon beinahe nebensächlich.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Rainhard Wiesinger

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Rossini: 'Barbiere di Siviglia': Covent Garden Opera

Ort: Royal Opera Covent Garden,

Werke von: Gioacchino Rossini

Mitwirkende: Moshe Leiser (Inszenierung), Orchestra of the Covent Garden Opera (Orchester), Pietro Spagnoli (Solist Gesang), Juan Diego Flórez (Solist Gesang), Toby Spence (Solist Gesang), Joyce DiDonato (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich